Einen Blogroman veröffentlichen – Erfahrungsbericht

Als ich Anfang Dezember das letzte Kapitel meines Blogromans hochgeladen habe, habe ich versprochen, über meine Erfahrungen damit zu berichten. Deshalb gibt es heute diesen sehr individuellen Bericht dazu. Ein Blogroman ist eine Geschichte, die in regelmässigen Abständen stückweise hochgeladen wird. Bei mir war es Kapitel für Kapitel, jede Woche eines, immer am Sonntag. Es…

Den Vergleich mit anderen entkräften

Kürzlich beim Singen ist es mir wieder passiert: Ich bekam den Frust. Diesen richtig grossen, umfassenden, „Nichts-funktioniert“-Frust, der einen so richtig herunterzieht. Wir möchten dann am liebsten alles an den Nagel hängen, diese Sache nie wieder tun und uns sowieso für alle Ewigkeit eingraben. Oder so ähnlich. Naja, ich habe dann einfach aufgehört zu proben,…

Ziele sinnvoll setzen ohne sich zu verzetteln

Es ist wieder so weit: Das Jahresende steht vor der Tür und überall kursiert die Frage nach unseren Zielen für das nächste Jahr. Davon haben wir natürlich bereits Dutzende. Den einen Entwurf endlich fertigstellen, Projekt X an die Öffentlichkeit bringen, Projekt Y beginnen, hier und da etwas Neues lernen oder diese eine Hürde, an der…

Der Traum vom Ruhm im Realitätschek

Ein Begriff, der einem im Zusammenhang mit kreativen Künsten häufig begegnet, ist: „Der Traum“. Für Künstler*innen ist völlig klar, was er bedeutet. Die meisten von uns verstehen darunter drei Dinge: 1) Reich und 2) berühmt werden oder 3) von der Kunst leben zu können. Wir hegen die Vorstellung, dass es uns in irgendeiner Weise besser…