Was ist stoisches Kreativ Coaching?

Bewusstere Kreativität dank stoischer Philosophie

Im stoischen Kreativ Coaching geht es darum, dort zu beginnen, wo du am meisten verändern kannst: in deinem eigenen Denken und Handeln. Wir konzentrieren uns voll und ganz auf dich und darauf, was du tun kannst,

– damit du endlich dieses Buch schreibst!

– damit du endlich mal ein Projekt fertig bekommst!

– damit du dich endlich traust, das auch wirklich jemandem zu zeigen!

Die Lehre der Stoa ermutigt uns, den Fokus auf das zu richten, was wir beeinflussen können: Uns selbst. Unsere Gedanken, unsere Handlungen, unsere Entscheidungen. Sie regt uns an, in uns hineinzusehen und Veränderung dort zu starten. Ihre tiefen Lebensweisheiten lassen sich auch aufs Schreiben anwenden. Ich zeige dir, wie.

Was ist stoische Philosophie genau?

Die Prinzipien der stoischen Philosophie wurden in der Antike von Zenon begründet, berühmte Vertreter sind Aristoteles, Marcus Aurelius, Epiktet und Seneca. In unserer Zeit gehören Autoren wie Ryan Holiday und Robert Green zu den Bekanntesten in diesem Bereich.

Heruntergebrochen auf einen Leitsatz besagt diese Philosophie:

Du kannst nicht beeinflussen, was dir passiert, aber du kannst entscheiden, wie du damit umgehst.

Dieses berühmte Zitat von Marcus Aurelius ist etwas ausführlicher:

„Eine unvoreingenommene Einschätzung, selbstloses Handeln und bereitwillige Akzeptanz für die äusseren Umstände, genau jetzt – das ist alles, was du brauchst.“

Marcus Aurelius

Das bedeutet im Detail:

Die Natur einer Sache von unseren Gedanken und Gefühlen zu trennen, freundlich und gerecht zu handeln, anzunehmen, was wir nicht ändern können, zu handeln, wo wir können, und dabei stets im Jetzt zu bleiben.

Daraus haben sich im Verlauf der Zeit verschiedene Leitsätze und Bewältigungsstrategien ergeben, die wir nutzen können, um unser Leben als Autor:innen und Kreative entspannter zu gestalten.